Stellenanzeige: 4 Tipps zur richtigen Berufsbezeichnung

Bei einer Stellenanzeige kann man keine Fehler machen, es ist einfach ein Kinderspiel und die Leser wissen sofort wovon die Rede ist, richtig? Wenn man einen Mitarbeiter im Facilitymanagement sucht, dann muss man dies eben auch so ausschreiben. Die Chance, dass ein Interessent im Internet nach Facilitymanagement sucht, tendiert jedoch gegen null!

Diese neuen Berufsbezeichnungen klingen spannend, wer hätte nicht gerne einen Vision Clearance Engineer – oder auf deutsch – Fensterputzer zu Hause?

Wie finden Sie den richtigen Titel für Ihr Stellenangebot?

  • Selbst einmal die Bezeichnung suchen
  • Ausgefallene Berufsbezeichnungen vermeiden
  • deutschsprachige Bezeichnung versuchen
  • Der Beruf stellt immer den Anfang des Titels dar
  • Es sollte eine Länge von 65 – 75 Zeichen für den Titel eingehalten werden

Kreativität zahlt sich nicht aus! 

Je schwieriger der Titel, desto schlechter kann dieser über die gängigen Suchmaschinen gefunden werden.

Optimieren Sie Ihr Stellenangebot auch für Suchmaschinen!

Mittlerweile werden viele Jobs nicht mehr nach dem Titel gesucht, sondern es wird eine Tätigkeit eingegeben, die den Job beschreibt.

Verwenden Sie nur deutsche Begriffe

Deutsche Begriffe beschreiben einen Beruf am besten, so wird dieser auch am einfachsten gefunden.

Hierarchiestufe mit angeben

Für den Bewerber ist es sehr wichtig, ob es sich hier um eine Führungsposition oder um einen Einstiegsjob handelt.