Das Ende von Google+

In vielen Bereichen macht Google die Konkurrenz platt. Deshalb versuchte das Unternehmen im Jahr 2011 auch in das Social-Network Geschäft mit einzusteigen. Leider war diesem Projekt der Erfolg nicht gegönnt und Google+ konnte neben Facebook und anderen sozialen Netzwerken keinen Fuß fassen.

Google+ wird derzeit von Verbrauchern kaum genutzt und weit über  die Hälfte der Interaktionen dauern weniger als fünf Sekunden. Deshalb verkündete das Unternehmen nun das Aus von Google+.

Bis August kommenden Jahres gibt es eine Übergangszeit, um den Nutzern die Chance zu geben, die gespeicherten Daten herunterzuladen und zu speichern.